Bayern bereit für Triple-Jagd

Alaba & Co. träumen vom CL-Coup

Bayern bereit für Triple-Jagd

Ab Samstag machen die Bayern in der Champions League Jagd auf das Triple.

Aller guten Dinge sind drei - unter diesem Motto starten die Bayern am Samstag beim Wiederankick der Champions League ihre Mission Triple. Der Viertelfinal-Einzug gegen Chelsea scheint nur mehr Formsache. Bereits in London legten Alaba &Co. mit 3:0 den Grundstein zum Aufstieg.

Dann sind aber die nächsten Kracher vorprogrammiert: Es wartet der Sieger des Duells Barcelona gegen Napoli, im Halbfinale könnten die Bayern auf ManCity, Real Madrid, Juventus oder Lyon treffen. Im schlimmsten Fall drohen gar Duelle mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo!

Und nicht nur das: Auch der Modus des Final-8-Turniers bringt zusätzlich Spannung. Ab dem Viertelfinale stehen in Lissabon nur mehr K.-O.-Duelle an. Ausrutscher sind verboten, denn mit einem schlechten Tag fliegt selbst der größte Favorit raus. Trotz eines 1:0-Sieges bei der Test-Generalprobe gegen Olympique Marseille ist Coach Hansi Flick gewarnt: "Erst mal müssen wir gegen Chelsea spielen, das wird relativ eng. Alles, was danach kommt, darüber machen wir uns Gedanken, wenn wir die Tür ganz aufgestoßen haben zum Viertelfinale."

Vertragspoker: Bayern-Bosse streuen Alaba Rosen

Auch David Alaba sorgt weiter für Gesprächsstoff. Sein Vertrag läuft 2021 aus - und dann? Während sich die Verhandlungen seit Wochen ziehen, überhäufen ihn die Bayern-Bosse mit lob. Karl-Heinz Rummenigge nannte ihn den "schwarzen Franz Beckenbauer". Oliver Kahn legte nach: "So einen Spieler braucht man als Leader in der Innenverteidigung."