Blutiger Kopfstoß: Leipzig-Star wird am Spielfeld genäht

Gegen Atléticos Savic

Blutiger Kopfstoß: Leipzig-Star wird am Spielfeld genäht

Im Champions-League-Viertelfinale zwischen RB Leipzig und Atlético Madrid kam es zu einem blutigen Zusammenstoß.

In der Champions League geht es im Finalturnier von Lissabon um alles. Die Geisterspiele werden im K.o-System ausgetragen. Für RB Leipzig wäre das Erreichen des Halbfinals eine wahre Sensation. Doch auch für Atlético Madrid geht es um viel. Grund genug für beide Mannschaften in den Zweikämpfen nicht zurück zustecken.

© Screenshot/Dazn

In der 35. Minute krachten an der Außenlinie Marcel Halstenberg (28) und Stefan Savic (29) mit vollem Tempo in der Luft aufeinander und knallten heftig mit dem Kopf zusammen. Die Partie wurde daraufhin unterbrochen, beide Akteure blieben am Boden liegen. Savic bekam in vier Minuten einen Turban verpasst, Halstenberg wurde währenddessen sogar am Kopf genäht.

© Screenshot/Dazn

Savic und Halstenberg konnten aber weiterspielen, wenn auch mit Verband und genähter Platzwunde.