Corona-Schock bei Atletico Madrid vor CL-Viertelfinale

Zwei Spieler positiv

Corona-Schock bei Atletico Madrid vor CL-Viertelfinale

Am Donnerstag kämpfen die Madrilenen gegen RB Leipzig um den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse. Jetzt wurden zwei Spieler positiv auf das Virus getestet.

Bei Atletico Madrid, dem Gegner von RB Leipzig im Viertelfinale der Champions League, gibt es zwei positive Corona-Fälle. Wie der spanische Fußball-Erstligist am Sonntagabend mitteilte, sei das Team gemäß des UEFA-Protokolls am Samstag getestet worden. Am Sonntag seien dann zwei positive Tests bestätigt worden.

Die namentlich nicht genannten Personen hätten sich sofort in häusliche Quarantäne begeben. Zudem sei das entsprechende Aktionsprotokoll für diese Fälle aktiviert worden, das die Durchführung neuer Tests für das erste Team und die Delegationsmitglieder erfordert.

Der deutsche Bundesligist Leipzig mit den ÖFB-Legionären Marcel Sabitzer und Konrad Laimer trifft am Donnerstag (21.00 Uhr/live Sky) in Lissabon auf Atletico und kämpft um den Einzug ins Halbfinale.