Darum flog Aubameyang aus BVB-Kader

"Hatten keine Wahl"

Darum flog Aubameyang aus BVB-Kader

Darum verzichtete Dortmund auf seinen besten Stürmer.

Borussia Dortmund konnte am Mittwoch mit einem glanzlosen 1:0-Erfolg gegen Sporting Lissabon das Ticket fürs Achtelfinale lösen. Für Schlagzeilen sorgte allerdings ein Spieler, der gar nicht auf dem Rasen stand: Star-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang.

"Hatten keine Wahl"
Der Gabuner wurde aus internen Gründen aus dem Kader gestrichen. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wurde vor dem Spiel in einem Interview mit Sky auf die Causa angesprochen: „Das hat der Trainer so entschieden und das ist okay so.“  Auch Dortmunds Trainer Thomas Tuchel nahem nach dem Spiel zu Aubameyang Stellung: „Es ist uns sehr schwer gefallen. Wir hatten aus unserer Sicht allerdings keine andere Wahl.“

Die BILD-Zeitung will nun erfahren haben, warum der Star-Stürmer wirklich aus dem Kader flog. Aubameyang soll unerlaubterweise mit Freunden einen Trip nach Mailand unternommen haben und sei am Dienstag dann zehn Minuten zu spät zum Treffpunkt aufgetaucht. Aufgeflogen war der geheime Ausflug, weil ein Freund ein Foto auf Instagram postete.