Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Ex-BVB-Spieler sauer:

"Frechheit, dass sie heute spielen müssen"

Nur einen Tag nach dem Anschlag soll das Spiel stattfinden.

Nach dem Anschlag auf einen Spielerbus des deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund verdichten sich die Anzeichen auf einen islamistischen Hintergrund. Es gebe zwei Verdächtige in der Islamistenszene und einer sei vorläufig festgenommen worden, teilte die deutsche Bundesanwaltschaft am Mittwoch in Karlsruhe mit. Zuvor war ein Bekennerschreiben mit islamistischem Inhalt gefunden worden.

+++ Alle Infos im Ticker +++

Kurz vor dem Champions-League-Spiel der Dortmunder gegen den AS Monaco waren am Dienstagabend drei Sprengsätze in der Nähe des BVB-Mannschaftsbusses explodiert, als dieser vom Hotel im Dortmunder Stadtteil Höchsten zum Stadion losfuhr. Dabei wurden der Innenverteidiger Marc Bartra und ein Polizist verletzt.

Das Spiel soll nun am Mittwochabend (ab 18:30 Uhr) unter starken Sicherheitsvorkehrungen nachgeholt werden. Dass das Spiel nur einen Tag nach dem Anschlag stattfinden soll, stößt dabei auch auf viel Kritik. Der ehemalige Dortmund-Spieler und jetzige Darmstadt-Coach Torsten Frings findet dabei gegenüber der BILD deutliche Worte: „Eine absolute Frechheit, dass die heute wieder spielen müssen", so der 79-fache deutsche Nationalspieler.

Video zum Thema: BVB-Explosion: Reaktionen der Fans
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen