Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

CL-Auslosung

Gent als nächster Gegner! Das sagt Rapid

Rapid hat seinen Gegner für die 3. Runde der CL-Qualifikation erfahren - Die Hütteldorfer müssen auswärts in Belgien ran.

Rapid bekommt es in der dritten Qualifikationsrunde zur Fußball-Champions-League auswärts mit dem belgischen Vizemeister KAA Gent zu tun. Das hat die Auslosung am Montag in Nyon ergeben. Spieltermin ist der 15. oder 16. September, der Sieger steht im Play-off. Für den Verlierer bleibt das Ticket für die Europa-League-Gruppenphase als Trost.

Für Rapid wäre es die insgesamt dritte Teilnahme an der Champions League, bisher war man 1996 und 2005 in der "Königsklasse" dabei. In der zweiten Quali-Runde gab es am vergangenen Mittwoch einen 1:0-Auswärtserfolg gegen Lok Zagreb, dadurch dürfen die Hütteldorfer schon zumindest mit den rund drei Millionen Euro Startgeld für die Europa League kalkulieren.

Ein Sieg über Gent würde sogar etwa fünf Millionen Euro bringen - so viel zahlte die UEFA im Vorjahr an jene Vereine, die im Champions-League-Play-off scheiterten. Die Chancen auf einen Aufstieg sind für Rapid nicht unrealistisch, schließlich startete Gent mit drei Niederlagen in die neue Saison, ehe am Sonntag ein 1:0-Heimsieg gegen Mechelen gelang.

Alter Bekannter im Gent-Sturm

Aufgrund des misslungenen Auftakts verlor Trainer Jess Thorup am 20. August seinen Job bei Gent und wurde durch den Rumänen Laszlo Bölöni ersetzt. Bei den Belgiern steht unter anderem der georgische Stürmer Giorgi Kvilitaia unter Vertrag, der vor zwei Jahren um kolportierte zwei Millionen Euro von Rapid verpflichtet wurde. Der 26-Jährige saß im ersten Liga-Match dieser Spielzeit auf der Bank und schien danach nicht mehr im Kader auf.

Außerdem sind beim Champions-League-Achtelfinalisten von 2016 der im Jänner von Red Bull Salzburg geholte Anderson Niangbo, der frühere Freiburg-Profi Tim Kleindienst und Ex-DFB-Junioren-Teamspieler Niklas Dorsch engagiert. Als wertvollster Spieler gilt der auf 9,5 Millionen Euro taxierte ukrainische Stürmer Roman Jaremtschuk.

Gent machte schon einmal unliebsame Europacup-Erfahrungen mit einem österreichischen Club. 2017 kam gegen den SCR Altach in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League mit einem Gesamtscore von 2:4 das Aus.

Stimmen zur Auslosung:

Rapids Sport-Geschäftsführer zeigte sich mit dem Los nicht unzufrieden, zumal mit Benfica Lissabon und Dynamo Kiew wohl schwierigere Aufgaben gewartet hätten. "Benfica wäre der Gegner gewesen, den ich nicht gerne gehabt hätte", gestand Barisic gegenüber "Radio Wien". "Mit dem nötigen Engagement und Mut ist etwas möglich. Wir fahren sicher nicht auf Sightseeing-Tour dorthin."

Außerdem sagte Barisic. "Wir wollen weiterkommen, sind aber sicher nicht der Favorit. Unsere Jungs können befreit spielen und zeigen, was sie können. Mit ein bisschen Glück ist es machbar."

Laut Barisic hat man über Gent, ein Mal belgischer Meister (2015) und drei Mal Cupsieger (1964, 1984, 2010), schon einige Informationen zusammengetragen. "Wir haben das Spiel gegen Mechelen beobachtet und werden gut vorbereitet sein", versprach der Wiener. Sein Club erfährt bereits am Dienstag, wer im Falle eines Aufstiegs die möglichen Play-off-Rivalen wären.

Die Auslosung im sport24-LIVE-Ticker hier zum Nachlesen:

 12:24

Auf Wiedersehen!

Vielen Dank für Ihr Interesse! Der sport24-LIVE-Ticker ist morgen ab 12 Uhr wieder im Einsatz: Dann werden die Partien des Champions-League Play-offs ausgelost. Mit Red Bull Salzburg und womöglich Rapid (bei ienm Sieg gegen Gent) sind zwei Bundesligisten vertreten.

 12:21

Hartberg wartet gespannt auf Gegner

Das war's von der CL-Auslosung - um 13 Uhr geht es weiter in der Europa League! Dann wird nämlich die zweite Quali-Runde ausgelost. Mit dabei ist der TSV Hartberg!

 12:16

Auswärtspartie

Die Hütteldorfer bestreiten die Partie auswärts in Belgien.

 12:13

Somit bleibt K.A.A. Gent für Rapid übrig!

 12:12

Dynamo Kiew gegen Alkmaar

 12:11

Schwab trifft auf Benfica

PAOK bekommt es mit Benfica Lissabon zu tun!

 12:11

Jetzt wird's für Rapid spannend!

 12:10

Die ersten Paarungen:

Ferencvaros (Ung) - Dinamo Zagreb (Kro)

Qarabag (Ase) - Molde (Nor)

Omonia Nikosia (Zyp) – Roter Stern Belgrad (Ser)

Midtjylland (Den) – Young Boys (Sz)

Maccabi Tel Aviv (Isr) – Dinamo Brest (Weißrussland)

 12:05

"Meisterweg"

Anfangs wird der "Meisterweg" ausgelost, also Duelle jener Mannschaften, die in ihren Ländern Meisterschaft gewannen.

 12:01

Beginn

Zu Beginn der Ziehung werden zunächst die Regeln erklärt.

 12:00

In Kürze geh's los

Nur noch wenige Sekunden, dann geht die CL-Auslosung los!

 11:46

Ab 13 Uhr auch Auslosung der Europa-League-Qualifikation

Übrigens: Nach der Champions-League-Auslosung werden heute auch noch die Paarungen der 2. Europa-League-Quali-Runde gezogen. Rot-weiß-roter Vertreter ist hier Hartberg. Die möglichen Gegner: Osijek (Kro), Piast Gilwice (Pol) und Dunajska Streda (Svk). Nicht verpassen! Auch dazu werden Sie im sport24-LIVE-Ticker informiert.

 11:43

Fixe Teilnahme an der Europa League

Die 3. Runde der Champions-League-Qualifikation wird am 15. oder 16. September gespielt. Sollte Rapid verlieren, passiert nicht viel. Denn die Quali für die Europa-League-Gruppenphase hat man bereits in der Tasche. Einzig der UEFA-Bonus von rund fünf Millionen Euro ginge den Hütteldorfern durch die Lappen.

 11:41

"Wir nehmen es, wie es kommt"

Rapid-Trainer Didi Kühbauer gab im Vorfeld an kein Wunschlos zu haben. "Wir nehmen es, wie es kommt. Das einzige, was ich mir wünsche, wäre ein Heimspiel", sagt der 49-Jährige. Das Duell wird bekanntlich in nur einer Partie entschieden. Erst in der letzten Quali-Runde, also im Playoff, gibt es Hin- und Rückspiel.

 11:30

Das sind die möglichen Rapid-Gegner:

Dynamo Kiew:

Dynamo Kiew war lange Zeit das Aushängeschild des Fußballs in der Sowjetunion und später der unabhängigen Ukraine. 1961 durchbrach Dynamo erstmals die Dominanz der russischen Mannschaften, um sich den ersten von insgesamt 13 Meistertiteln in der UdSSR zu sichern - Rekord in der bis 1991 ausgetragenen Liga. Auf dem Weg zum zweiten Titel im Pokal der Pokalsieger 1986 eliminierte Dynamo Rapid Wien im Viertelfinale mit einem Gesamtscore von 9:2.

K.A.A. Gent:

Die "Buffalos" etablierten sich in den vergangenen Jahren als Top-Team in Belgien. Seit der ersten und bislang einzigen Meisterschaft im Jahr 2015 erreichten die Flamen stets das europäische Geschäft. Der Verein führt einen für europäische Vereine unüblichen Indianerkopf als Wappen, der erstmals die Fahne eines Fans im Jahr 1924 zierte. Dieser und der Schlachtruf "Buffalo! Buffalo!", der von den Rängen der Ghelamco Arena hallt, wurde durch einen Besuch des amerikanischen Barnum & Bailey Zirkus und den auftretenden Buffalo Bill inspiriert. Der Ausruf wurde in der Stadt so populär, dass eine Gruppe Studenten sogar den König 1913 damit begrüßten.

Benfica Lissabon:

Sicherlich das stärkste Team als möglicher CL-Quali-Gegner - Die Adler aus Lissabon mussten sich in der vergangenen Saison zwar dem FC Porto im Titelrennen geschlagen geben, der Rekordmeister aus der Hauptstadt zählt aber weiterhin zu einer der Top-Adressen außerhalb der fünf großen Ligen Europas. In den letzen 20 Spielzeiten waren die Hauptstädter nur dreimal nicht in den Top drei der Liga, 2009 landete der 37-fache portugiesische Meister letztmals nicht unter den ersten zwei. Durch die starken Leistungen in der Liga sind die Portugiesen naturgemäß Stammgäste in europäischen Bewerben, seit 2010 verpasste Benfica kein einziges Mal die Champions-League-Gruppenphase. 2013 und 2014 stand das Team aus Lissabon zweimal in Folge im Finale der Europa League, musste sich aber Chelsea bzw. Sevilla und dem Fluch von Bela Guttman, der nach seinem Abgang als Trainer 1962 dem Verein prophezeit hatte, 100 Jahre lang keinen europäischen Titel zu gewinnen, geschlagen geben.

 08:59

Herzlich willkommen im sport24-LIVE-Ticker!

Heute ist es soweit! Der SK Rapid Wien erfährt in Kürze seinen Gegner für die 3. Quali-Runde der Champions League. Rapid ist ungesetzt, trifft damit entweder auf Benfica Lissabon (POR), Dynamo Kiew (UKR) oder KAA Gent (BEL). Die CL-Auslosung gibt es ab 12 Uhr im sport24-LIVE-Ticker zum Mitverfolgen.