Haaland vor Messi & Ronaldo: 16 Tore Rekord

Norwegische Tormaschine

Haaland vor Messi & Ronaldo: 16 Tore Rekord

Erling Haaland ist auch in der Champions League unaufhaltsam, netzt gegen Brügge seinen 16. CL-Treffer. Der junge Norweger setzt neue Maßstäbe und stellt am laufenden Band neue Bestmarken auf. 

Borussia Dortmunds Norweger Erling Haaland (20) ist der erste Spieler der Geschichte, der in seinen ersten zwölf Champions-League-Spielen 16 Tore schießt. Super-Stürmer Messi & Ronaldo können bei diesen galaktischen Bestmarken nur „blöd“ gucken. Nach seiner Vier-Tore-Gala in der deutschen Bundesliga gegen Hertha BSC folgte nun gegen den belgischen FC Brügge in der Champions League eine One-Man-Show. Der Ex-Salzburger ist mit 16 Toren in 12 Spielen unerreicht. 

Haaland auf dem Weg an die Weltspitze

Im Vergleich: Messi hatte nach zwölf Spielen gerade mal zwei Tore in der Königsklasse vorzuweisen. Erst bei seinem 30. Einsatz erreichte der Argentinier 16 Tore. Das war im April 2009 beim 4:0 gegen die Bayern im Viertelfinal-Hinspiel. Auch Ronaldo hatte seinerseits viel länger für seine ersten 16 Treffer in der Champions League gebraucht. In seinen ersten zwölf Partien gelang ihm kein einziger Treffer, zum 16. Mal netzte er erst beim Doppelpack gegen den FC Zürich (5:2) im Jahr 2009, schon in Farben von Real Madrid. Das war damals sein 53.Einsatz in der Champions League!

 

 

 

RB Salzburg maßgeblich am Erfolg beteiligt

Nicht nur Dortmund ist an dieser beeindruckenden Bestmarke beteiligt, auch ein österreichischer Verein trug einen großen Teil dazu bei und half bei der Entwicklung des Youngsters zum Superstar. Für Salzburg traf der Norweger in der Champions-League gleich achtmal ins gegnerische Gehäuse.