'Da geht einem das Goleador-Herz auf'

Krankl-Kolumne

'Da geht einem das Goleador-Herz auf'

Das 1:1 zwischen Real und Chelsea lässt fürs Rückspiel alles offen.

Ein sehr, sehr gutes Semifinale war das! Chelsea hat mich echt überrascht: überragendes Passspiel, die Spieler spritzig, schnell – da machte das Zuschauen richtig Spaß. So wohl sich Real Madrid in seinem kleinen, aber feinen Trainingszentrum fühlt: Der Führungstreffer von Chelsea ging in Ordnung. ABER: Real darf man nie abschreiben. Erst recht nicht, wenn sich Benzema in Überform präsentiert.

Benzema-Traumtor hält Real im Rennen

Der Treffer zum 1:1, da geht einem das Goleador-Herz auf. Real Madrid hat Qualität genug, nächste Woche in England den Final-Einzug klar zu machen. Aber das hat die Partie AUCH gezeigt: Spielen darf man sich gegen Chelsea nicht.

Trainer-Fuchs Zidane muss sich was einfallen lassen. Dass er jetzt zum bereits fünften Mal gegen Tuchel ohne Sieg vom Platz geht (2x Dortmund, 2x Paris SG, 1x Chelsea), halte ich für einen Zufall. Zidane ist zu erfahren, um sich von einem „Fluch“ aus der Bahn werfen zu lassen.