Verband sagte alle Salzburger Champions-League-Spiele ab

Peinlicher Fauxpas

Verband sagte alle Salzburger Champions-League-Spiele ab

Dem Salzburger Fußballverband ist ein peinlicher Fehler passiert - Red Bull Salzburg nimmt es mit Humor.

Wegen steigender Corona-Zahlen steht der Amateur-Fußball in Salzburg still. Auf der Homepage des Salzburger Fußball-Verbandes (SFV) steht dazu: "In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen und in Abstimmung mit dem Land Salzburg wird der gesamte Spielbetrieb im Bereich des Salzburger Landesverbandes mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres ausgesetzt. Betroffen davon sind alle Meisterschafts-und Freundschaftsspiele sowie Turniere im Erwachsenenbereich, im Jugend- und im Kinderfußball."
 

Von der Absage betroffen waren auch alle Champions-League-Partien von Red Bull Salzburg – ein Missgeschick, dass für jede Menge Verwunderung sorgte. Der Verband sagte nämlich kurzerhand die Kracher gegen Atletico Madrid und Bayern München ab. 

"Wir haben eine E-Mail bekommen, dass auch unser Spiel in Madrid abgesagt wurde. Ich glaube, die Kollegen in Madrid werden sich gewundert und darüber geschmunzelt haben“, erklärte Sportchef Christoph Freund im ORF-Interview. „Es war zum Schmunzeln. Es wird wohl nicht mehr so oft vorkommen, dass der Salzburger Fußballverband ein Champions-League-Spiel kurzfristig absagt.“