Wahnsinn! Haaland kratzt am Weltrekord

60-Meter-Sprint in 6,64 Sekunden

Wahnsinn! Haaland kratzt am Weltrekord

Erling Haaland hat gezeigt wie Pfeilschnell er sein kann. Er kratzt tatsächlich am 60-Meter-Weltrekord.

Der 19-Jährige Norweger hat wieder einmal im Netz für Furore gesorgt. Er war nicht nur "Man of the Match" mit seinen zwei Toren im Champions League Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain, sondern sorgte mit einem Turbo-Sprint für Aufsehen. Der BVB-Jungstar klärte im eigenen Strafraum per Kopf und setzte im Gegenzug zu einem Lauf der Extraklasse an.

 

 

Mit unglaublichen 6,64 Sekunden sprintete Haaland über 60 Meter - mit dieser Zeit wäre er bei der Leichtathletik-Spitze voll dabei. 6,64 Sekunden hätten bei der Indoor-WM 2018 für die Qualifikation für das Finale der besten Acht gereicht.

Der Indoor-Weltrekord über 60-Meter-Sprint liegt bei 6,34 Sekunden und hat der US-Amerikaner Christian Coleman inne. Dem Norweger fehlen damit nur drei Zehntel zum Weltrekord.