Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Champions League

Wahnsinns-Finish: PSG schockt Atalanta in drei Minuten

PSG zittert sich ins Halbfinale der UEFA Champions League. Dabei drehten die Pariser in der Nachspielzeit die Partie gegen Atalanta Bergamo.

Außenseiter Atalanta Bergamo sah wie der sichere Sieger aus, doch dann drehten die Pariser das Viertelfinale in drei Minuten im Schlussfinish und retten sich ins Halbfinale der Champions League ein. Es ist für PSG das erste Halbfinale der Königsklasse seit 25 Jahren. Marquinhos (90.) und Eric Maxim Choupo-Moting (93.) trafen beim 2:1 (0:1) erst kurz vor Schluss.

+++ Hier alle Details zum Spiel +++

Mario Pasalic (27.) hatte Atalanta, den Club aus der mit am schwersten von der Corona-Pandemie getroffenen italienischen Stadt, in Führung gebracht. Der vermeintliche Außenseiter war über weite Strecken zumindest ebenbürtig.
 
© Getty
 

Neymar mit Pech am Fuß

Beim Last-Minute-Sieg hatte PSG-Superstar Neymar aber einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der Brasilianer vergab bereits in der 4. Minute eine riesen Möglichkeit zur Führung, als er alleine zentral auf das Tor von Atalanta lief und sein Schuss deutlich daneben ging. In der 42. Minute war Neymar links völlig frei im Strafraum und wieder rutschte ihm das Leder deutlich über seinen linken Fuß. Am Ende sorgte Choupo-Moting für die Erlösung für Trainer Thomas Tuchel. 
 

 

Im Halbfinale am 18. August trifft Paris auf Atletico Madrid oder RB Leipzig.