Was lief da zwischen Simeone und Nagelsmann?

Krach im Kabinengang

Was lief da zwischen Simeone und Nagelsmann?

Ging es in der Halbzeit sogar handgreiflich zur Sache?

So ganz rausrücken mit der Sprache über den Vorfall in der Halbzeitpause wollte Julian Nagelsmann nicht. Mit Atletico-Trainer Diego Simeone war der Coach von RB Leipzig am Donnerstagabend in der Halbzeitpause des Champions-League-Viertelfinalspiels offensichtlich recht heftig aneinandergeraten. Ging es möglicherweise im Estadio Jose Alvalade in Lissabon sogar handgreiflich zur Sache?
 
Im Wonnegefühl des Halbfinaleinzugs wollte Nagelsmann die Angelegenheit nach dem 2:1 gegen die Spanier beim "Final 8" dann nicht überbewerten und berichtete von einer "sehr herzlichen Gratulation" Simeones nach dem Abpfiff. Zur Halbzeit habe der Argentinier freilich "kurz gezeigt, dass er ein Winner-Typ ist, der unbedingt gewinnen will", deutete Nagelsmann den Disput an.
 
Er habe "das Nötige dagegengehalten, dass es im Kabinentunnel unentschieden ausgegangen ist, und im Spiel haben wir gewonnen", berichtete Nagelsmann etwas kryptisch, um mit einem Kompliment für den als Hitzkopf bekannten Kollegen zu enden: "Ich wollte das nicht dramatisieren, sondern hervorheben, dass ich das geil finde, was er für ein Typus ist, dass er wahrscheinlich auch im Schnick-Schnack-Schnuck unbedingt gewinnen will."