Wegen dieser Aktion droht Ramos Sperre

Halbfinal-Sperre?

Wegen dieser Aktion droht Ramos Sperre

Real Madrid vermisste seinen Abwehrchef gegen Juventus schmerzlich.

Real Madrid erlitt am Mittwoch wohl seine schönste Heimpleite. Das 1:3 gegen Juventus reichte fürs Weiterkommen. Offensichtlich war, dass Abwehrchef und Kapitän Sergio Ramos an allen Ecken und Enden fehlte. Der Real-Leader musste aufgrund einer Gelb-Sperre zusehen - und zwar von der Tribüne, so besagen es die UEFA-Regularien.

Doch Ramos befand sich in den Schlussminuten am Ausgang des Spieler-Tunnels. Dort argumentierte er beim Elfmeterpfiff auch mit Juve-Trainer Massimiliano Allegri. Verfolgen hätte Ramos das Spiel von der Tribüne aus müssen, er hätte sich nicht in der Nähe des Spielfelds aufhalten dürfen. Eine neue Sanktionierung sei wahrscheinlich, berichtete die spanische Sportzeitung Marca.

Ramos könnte seinem Team damit einen Bärendienst erwiesen haben. Eine Verlängerung der Sperre und damit ein Ausfall für das erste Halbfinalspiel ist die wahrscheinliche Strafe.