2:0! Klopps Liverpool siegt gegen ManU

EL-Achtelfinale

2:0! Klopps Liverpool siegt gegen ManU

Erfolge auch für Villarreal und Bilbao. Nullnummer für Janko mit Basel gegen Sevilla.

Liverpool hat Teil eins des Europa-League-Prestigeduells mit Manchester United klar für sich entschieden. Die "Reds" setzten sich gegen den Rekordmeister an der heimischen Anfield Road verdient mit 2:0 durch und haben damit im Achtelfinal-Rückspiel am kommenden Donnerstag alle Trümpfe in der Hand.

Gute Chancen auf ein Weiterkommen verschafften sich auch Villarreal durch ein Heim-2:0 gegen Bayer Leverkusen und Lazio Rom dank eines 1:1 bei Sparta Prag. Athletic Bilbao gewann vor eigenem Publikum gegen Rapid-Schreck Valencia mit 1:0.

Erstes Tor durch Elfer

In Liverpool drückten die Gastgeber von Beginn an aufs Tempo und wurden dafür in der 20. Minute erstmals belohnt. Daniel Sturridge verwandelte einen Elfmeter, nachdem zuvor Nathaniel Clyne von Memphis Depay an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht worden war.

Danach machte United-Goalie David de Gea einige Liverpool-Topchancen zunichte, ehe er sich in der 73. Minute ein zweites Mal geschlagen geben musste. Adam Lallama nutzte einen schweren Schnitzer von Michael Carrick und legte für Roberto Firmino auf, der aus kurzer Distanz einnetzte.

Schmidt musste an Seitenlinie zusehen

Held des Abends in Villarreal war Cedric Bakambu mit einem Doppelpack (5., 56.) gegen Leverkusen. Der in der Bundesliga gesperrte Bayer-Coach Roger Schmidt durfte diesmal zwar an der Seitenlinie stehen, musste aber hilflos mitansehen, wie seine Mannschaft gegen die gut gestaffelten Spanier keinen Stich machte.

Ebenfalls nichts zu bestellen gab es für Valencia bei Athletic Bilbao: Rapids Sechzehntelfinal-Bezwinger war bei äußerst schwierigen Platzverhältnissen - starker Regen hatte den Rasen aufgeweicht - mit dem 0:1 noch gut bedient.

Dortmund gegen Tottenham

Borussia Dortmund hat sich am Donnerstag mit einem 3:0 vor eigenem Publikum über Tottenham eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg ins Viertelfinale der Fußball-Europa-League verschafft. Auch Schachtar Donezk (3:1 gegen Anderlecht) und Fenerbahce (1:0 gegen Braga) feierten im Achtelfinal-Hinspiel Heimsiege: die Partie Basel - Sevilla endete 0:0. Die Rückspiele steigen am kommenden Donnerstag.

Im ersten großen Schlager des Abends dominierte Dortmund gegen die "Spurs" nach Belieben - logische Folge war das 1:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang per Kopf in der 30. Minute. Ein Doppelpack von Marco Reus (61., 70.) besiegelte wohl schon das Ende der seriösen Aufstiegschancen von Tottenham. Bei den Gästen wurden einige Stammspieler geschont, Kevin Wimmer kam aber über die komplette Distanz zum Einsatz.

Video zum Thema: Fußball: Dortmund siegt 3:0 gegen Tottenham
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Janko vergab Chancen

Sein ÖFB-Teamkollege Marc Janko vergab im Basel-Trikot gegen Titelverteidiger Sevilla in der 7. Minute eine gute Kopfballchance und blieb danach bis zum Schlusspfiff zumeist wirkungslos. In Lwiw setzte sich Schachtar gegen Anderlecht dank Treffern von Taison (21.), Olexandr Kutscher (24.) und Eduardo (79.) mit 3:1 durch. Das Ehrentor durch Frank Acheampong (69.) lässt die Belgier aber noch hoffen. Den entscheidenden Treffer für Fenerbahce gegen Braga erzielte Mehmet Topal in der 82. Minute.