Ex-Bulle Schmidt rastet aus

Bei Leverkusen-Sieg

Ex-Bulle Schmidt rastet aus

Roger Schmidt gerät in der Champions League mit Diego Simeone aneinander.

Leverkusen-Coach Roger Schmidt hat wieder einmal Ärger mit einem Trainerkollegen! Beim 1:0-Sieg in der Champions League gegen Atletico Madrid kracht der Ex-Bulle mit Atletico-Coach Diego Simeone und dessen Co-Trainer zusammen.

Schmidt sauer
Was war passiert? Nach einem Foul von Leverkusens Calhanoglu beschwert sich Atleticos Co-Trainer German Burgos lautstark beim vierten Offiziellen. Schmidt hatte ebenfalls redebedarf, schimpft an der Seitenlinie wild Richtung Atletico-Bank. Laut Informationne der spanischen Zeitung "El Mund" soll Burgos überl beschimpft und ihn als "Stricher" bezeichnet haben.

Auch nach Spielende hat sich der Deutsche noch nicht beruhigt, ärgert sich über die Szene in der ersten Spielhälfte. "Der Co-Trainer ist ein Wahnsinn. Das ist deren Masche, dass er immer vorgeschickt wird und Theater macht. Das lasse ich mir nicht bieten", poltert Schmidt im deutschen Fernsehen.

Kein unbeschriebenes Blatt
Schon in der österreichischen Bundesliga war der Deutsche als Heißsporn bekannt und scheute den Konflikt mit seinen Trainer-Kollegen nicht. Der 47-Jährige geriet unter anderen mit Didi Kühbauer und Adi Hütter aneinander. In Deutschland sorgte zuletzt ein Streit zwischen Schmidt und Peter Stöger für Aufsehen, nachdem Schmidt die defensive Spielweise von Aufsteiger Köln heftig kritisiert hatte.