TV-Hammer: Europa League zurück im ORF

Einigung

TV-Hammer: Europa League zurück im ORF

Der ORF sichert sich die Rechte an der Europa League - Champions League geht an Sky.

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, hat sich der ORF zusammen mit Servus-TV die Rechte an der Europa League gesichert. Eine offizielle Bestätigung von UEFA und den TV-Sendern steht noch aus, doch die fixe Einigung soll bereits durchgesickert sein. Pay-TV-Sender Sky habe sich hingegen die Rechte an der Champions League gesichert, ebenfalls zusammen mit ServusTV. Die Königsliga wird also ab der Saison 2021/22 für drei Jahre im Free-TV zu sehen sein.

In der Europa League hat der Mateschitz-Sender das "Erstrecht" auf die Spielauswahl. Das heißt ServusTV zeigt entweder ein Donnerstagsspiel um 18:55 Uhr, oder um 21 Uhr. Der ORF muss den jeweils anderen Slot übernehmen. Das Finale dürfen beide zeigen. Puls4, das bisher die Europa League übertragen hatte, geht diesmal leer aus.

Champions League auf ServusTV

In der Champions League würden die Dienstagsspiele exklusiv auf Sky übertragen werden, ServusTV würde je ein Mittwochspiel plus das Finale zeigen.

Heur schaffte Salzburg erstmals seit dem Einstieg von Red Bull den Aufstieg in die Gruppenphase der Champions League. Der LASK und der WAC wiederum qualifizierten sich für die Gruppenphase der Europa League. Salzburg platzierte sich in einer starken Gruppe mit Liverpool, Napoli und Genk auf Rang drei und kann damit in der Europa League weiterspielen. Der LASK gewann sogar seine Euro-League-Gruppe. Beide Klubs bestreiten nun am 20. Februar ihr Sechzehntelfinal-Hinspiel. Der LASK trifft auswärts auf Alkmaar (21 Uhr). Salzburg gastiert bei den von Adi Hütter trainierten Frankfurtern (18:55 Uhr).