ÖFB-Team

Rassismus-Vorwürfe: Video der FPÖ-Jugend sorgt für Eklat

Teilen

Die Freiheitliche Jugend Wiens sorgt derzeit mit einem Video, in dem sie für einen Beitritt werben, für Rassismus-Vorwürfe.

Nach die österreichische Nationalmannschaft bei der EM in Deutschland von der Türkei rausgekickt wurde, sorgt nun ein Video der Freiheitlichen Jugend Wiens für Unmut. Der Spot, der eigentlich zu einem Beitritt aufrufen sollte, ruft Rassismus-Vorwürfe hervor.

„Du bist patriotisch während der EM. Ich auch. Aber wir von der Freiheitlichen Jugend, wir arbeiten das ganze Jahr für Österreich und nicht nur alle vier Jahre. Wir sorgen dafür, dass die Österreichische Nationalmannschaft nicht aussieht, wie die Französische in wenigen Jahren“, ist in dem Video zu hören.

 

 

Video aus dem Netz genommen

Das Video wurde von der Freiheitlichen Jugend Wiens mittlerweile aus dem Netz genommen, zog aber derart große Kreise, dass sich selbst Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) äußerte. Laut Medienberichten soll er gesagt haben: "Die Spieler mögen ursprünglich eine unterschiedliche Herkunft gehabt haben, aber sie sind EIN Team. Gerade dieses Miteinander macht unsere Mannschaft stark! Das rassistische Video lehnen wir zutiefst ab! Es braucht mehr Zusammenhalt in unserem Land!“

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten