Arnautovc depri

Rolls-Royce, Tränenausbruch und Sperre

Das ist die EURO-Akte Arnautovic

Rolls-Royce, Tränenausbruch, Wut-Jubler – Arnie ist immer für eine Story gut.

Nur sieben Tage ist die EM alt. Und Arnautović sorgte schon für einige Schlagzeilen …

  • 25. Mai: Auftritt in „Willkommen Österreich“. In der ORF-Sendung sorgt Arnautović für Schmunzler: Als Christoph Grissemann fragte, ob Arnautović gerne sein eigener Trainer wäre, lachte der Wiener: „Dann würde es schon handgreiflich werden.“

© oe24
Marko Arnautovic bei der ORF-Show Willkommen Österreich

Arnie sorgte bei "Willkommen Österreich" für Schmunzler.

× Marko Arnautovic bei der ORF-Show Willkommen Österreich

 

  • 27. Mai: Rolls-Royce. Arnautović hat es gerne luxuriös: Zum Teamcamp in Bad Tatzmannsdorf reist er im goldenen Rolls-Royce an. Wenige Tage später lässt er beim Test gegen die Slowakei den Wagen vorfahren, um rasch zu seiner Familie zu kommen.

© oe24
Goldener Rolls-Royce von Marko Arnautovic

Goldener Rolls-Royce: Arnie lässt seinen Wagen vor dem Happel vorfahren.

× Goldener Rolls-Royce von Marko Arnautovic

 

  • 5. Juni: Tränenauftritt. Angesprochen auf die Zeit ohne seine Familie bricht Arnautović bei der Pressekonferenz in Tränen aus, muss diese unterbrechen: „Ich habe sehr viel durchstehen müssen.“

© oe24
Marko Arnautovic weint bei einer ÖFB-Pressekonferenz

Arnie bricht bei der PK in Tränen aus.

× Marko Arnautovic weint bei einer ÖFB-Pressekonferenz

 

  • • 13. Juni: Wut-Jubler. In Bukarest schießt Arnautović das Team mit dem 3:1 zum Sieg. Anstatt zu jubeln, schimpft er Richtung Gegenspieler. Die Folge: Die UEFA sperrt Arnie für ein Spiel, gegen Holland musste er zuschauen.

© oe24
David Alaba hält den Mund von Teamkollege Marko Arnautovic

Wut-Jubler: Arnautovic erhält eine UEFA-Sperre.

× David Alaba hält den Mund von Teamkollege Marko Arnautovic