Arnautovic und Alaba

Team-Leader

Arnautovic gibt grünes Licht für EURO-Start

Marko Arnautovic und David Alaba wollen das Team morgen zum Startsieg führen.

Gestern Mittag, Online-Pressekonferenz aus dem Hotel Nidum: David Alaba und Marko Arnautović beantworten die Fragen der Journalisten. Die beiden Aushängeschilder sind sich ihrer Rolle bewusst. Arnautovic verspricht den heimischen Fans: "Ich bin bereit, werde alles tun, um der Mannschaft mit meinen Toren und Assists zu helfen. Ich werde 110 Prozent geben." Als einer von acht Spielern, die schon bei der Horror-EM 2016 dabei waren, will der 32-Jährige als Leader vorangehen: "Natürlich ist es so, dass ich einer der Ältesten und auch eine Führungsperson bin."

Alaba traut Team bei der EURO heuer einiges zu

Alaba will nicht mehr viel über 2016 reden, sagt: "Das ist Vergangenheit, hat mich als Person sicher geprägt. Unser Fokus liegt auf Sonntag." Der Neo-Real-Madrid-Kicker traut dem Team bei der Endrunde viel zu: "Das Potenzial in der Mannschaft ist absolut da, das gilt es jetzt auf den Platz zu bringen." Dass der Druck und die Erwartungshaltung im Vergleich zu 2016 nicht so hoch ist, "ist ganz angenehm", so Alaba. Marschroute: "Wir müssen mutig und erfolgshungrig auftreten." Welche Position er spielen wird, lässt er offen: "Egal, wo ich spielen werde, ich werde alles für die Mannschaft geben."

"Sieg wäre sehr wichtig für das Selbstvertrauen"

Sowohl Arnautovic als auch Alaba ist besonders die Bedeutung des Auftaktspiels bewusst, diese Lehren hat man aus 2016 gezogen. "Ein Sieg wäre sehr, sehr wichtig für Rhythmus und Selbstvertrauen", stellt Alaba klar.