Bei Rapid spüre ich Glaube an Titel

Krankl-Kolumne

Bei Rapid spüre ich Glaube an Titel

Rapid ist heiß auf Derby-Sieg - Remis ist für beide Vereine zu wenig.

Das Derby verspricht Hochspannung: Auf der einen Seite die Austria, die wieder im Rennen um die Top 6 ist und jeden Zähler benötigt. Auf der andere Rapid, das nach dem Patzer von Salzburg auf Tuchfühlung ist. Wir haben die besten Voraussetzungen, die es für ein Derby gibt: Ein Remis ist für beide Mannschaften zu wenig. Wobei ich etwas mehr Druck bei der Austria sehe. Nach der Präsentation des Investors müssen die Violetten auf dem Platz für positive Schlagzeilen sorgen. Ein zweites Jahr in der Quali-Runde wäre eine katastrophe -sportlich und auch wirtschaftlich.

Bei Rapid spüre ich Glaube an den Titel

Rapid macht einen sehr stabilen Eindruck, sie holen die nötigen Punkte - wenn auch nicht immer überzeugend. Bei den Hütteldorfern spüre ich heuer endlich wieder den Glauben daran, den Titel zu holen. Salzburg hilft da natürlich mit, leistet sich einige unerwartete Patzer. Drei Runden sind es noch bis zur Teilung, Rapid muss da dann so nah wie möglich dran sein.