Josef HICKERSBERGER

Suche läuft

Das sind die Rapid-Trainerkandidaten

Nach der Beurlaubung von Canadi dreht sich bei Rapid das Trainerkarussell.

Canadi und Rapid – ein einziger Irrtum! Sein ehemaliger Co-Trainer Djuricin soll die Hütteldorfer jetzt vor dem Abstieg retten. Er ist vorerst Interimstrainer - wenn er sich gut anstellt, wird er bleiben dürfen. Doch das dürfte ihm wohl nur mit einem Cup-Sieg vergönnt sein. Sportdirektor Bickel aht angekündigt, dass er sich nach Kandidaten umsehen wird.

Aber wer ist der richtige Mann für Rapid? Diese Namen machen die Runde:

- Josef Hickersberger. Er ist der letzte Rapid-Meistermacher (2004/05). Doch Hicke winkte ab: „Ich kann derzeit nicht, da ich Knieprobleme habe. Ich warte auf die Operation. Als Feuerwehrmann hätte ich es mir vorstellen können.“

- Andreas Herzog. Österreichs Rekordspieler ist bei Rapid immer ein Thema. War zuletzt unter Jürgen Klinsmann in den USA als Trainer tätig. Einen Klub hat er noch nie trainiert.

- Didi Kühbauer.  Er war schon nah dran, dann wurde ihm Canadi vorgezogen. Grund: Der Rapid-Führung ist er zu emotional. Aber: Die Fans lieben „Don Didi“.

- Adi Hütter. Zurzeit bei YB Bern unter Vertrag. Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel. Und: Mit Basel hat Hütter in der Schweiz immer einen übermächtigen Gegner vor sich.

- Werner Gregoritsch. „Gregerl“ betreut seit 2012 die U-21-Elf des ÖFB. Er kennt auch das Klubgeschäft (KSV, LASK, Mattersburg, GAK).