Die große Macht der Rapid-Ultras

Backstage

Die große Macht der Rapid-Ultras

Auch Steffen Hofmann betroffen: So mächtig sind die Rapid-Ultras.

In Hütteldorf macht folgende Story die Runde: Ehrenkapitän Steffen Hofmann wollte zu seinem Abschiedsspiel auch seine ehemaligen Mannschaftskollegen Roman Wallner, Stefan Maierhofer und Andreas Ivanschitz einladen, doch die Ultras sollen sich wegen deren Red-Bull-Vergangenheit dagegen ausgesprochen haben. Das haben diese Hardcore-Fans offenbar nicht vergessen. Hofmann und Rapid beugten sich diesem Wunsch. Der Ultra-Chef hielt übrigens bei Hofmanns Abschiedsgala im Kursalon Hübner eine Rede.

Derby-Vorfall

Zuletzt sorgten einige Rapid-Fans beim Derby gegen die Austria für einen Skandal. Knapp hundert teilweise maskierte Personen aus dem "Block West", marschieren Richtung Austria-Sektor und wollen diesen "stürmen". Anfänglich stellen sich Ordner den Hooligans in den Weg, später zieht die Polizei eine Blockade auf Höhe der Mittellinie auf. Die Bilanz des Platzsturms: Vier Beamte wurden verletzt, zwei davon schwer. Zwei Personen wurden festgenommen, so Polizeisprecher Paul Eidenberger.

© Gepa