Fan-Wut: Shitstorm für Djuricin

rapid-wien

Fan-Wut: Shitstorm für Djuricin

Artikel teilen

Rapid-Anhänger schießen im Netz scharf gegen Coach

Djuricin sorgte mit einem Sager nach der 1:2-Pleite gegen den LASK für Aufregung. 
 
"Egal in welchem Bewerb und wo in der Welt wir antreten: Wir wollen gewinnen", steht im Leitbild von Rapid geschrieben. Der Rapid-Trainer sah das nach dem 1:2 beim LASK anders: "Ich kann nicht von der Mannschaft verlangen, dass wir jedes Spiel gewinnen", sagte der 43-Jährige. Rapid ist nur noch Siebenter, blieb in der Liga dreimal in Folge ohne Sieg. In den sozialen Netzwerken löste die Aussage des Trainers gerade deshalb einen regelrechten Shitstorm aus.
 

Wut-Fans fordern Rauswurf

 
"Ist das ein Scherz?", war ein User verärgert. Ein weiterer schrieb: "Lieber SK Rapid, ist es nicht Zeit, mitzuteilen, dass Djuricin nicht mehr unser Trainer ist?" Schon beim 0:0 gegen den WAC forderten einige Anhänger: "Gogo raus!" Die Partie gegen Steaua Bukarest könnte morgen zum Schicksalsspiel werden. Sportboss Bickel meinte klar: "Das wird eine harte Woche, der Druck von außen enorm groß ist."
OE24 Logo