Fix: Grahovac kehrt zu Rapid zurück

Rückkehrer

Fix: Grahovac kehrt zu Rapid zurück

Mittelfeldmann könnte laut Bickel in 'Frühjahrssaison noch verliehen werden'.

Nach knapp zwei Jahren kehrt Srdjan Grahovac zum Fußball-Bundesligisten SK Rapid Wien zurück. Der 26-jährige Mittelfeldspieler, der bisher drei Ländermatches für sein Heimatland Bosnien und Herzegowina bestritten hat, erhält in Hütteldorf einen Vertrag bis Sommer 2022 und die Rückennummer 14.

Grahovac wechselte im März 2017 nach 86 Pflichtspielen (4 Tore) von Rapid zum FC Astana, mit dem er zweimal Meister in Kasachstan wurde und für den er auch zehn Europacup-Partien, darunter vier in der Europa-League-Gruppenphase 2017, absolvierte. Ab Februar 2018 war der perfekt Deutsch sprechende Bosnier dann beim HNK Rijeka engagiert und brachte es für den kroatischen Spitzenklub auf 30 Pflichtspiele.

"Gerade für die längerfristige Planung ist diese Verpflichtung enorm wichtig, gute Spieler auf der defensiven Mittelfeldposition sind rar gesät, und wenn ein Spieler seiner Qualität, der sich noch dazu bereits beim Klub bewährt hat, zu haben ist, muss man zugreifen", erklärte Rapids Sportdirektor Fredy Bickel in einer Klub-Aussendung. Der Schweizer sagte aber auch, dass Grahovac "aufgrund unserer Kadergröße" in der "Frühjahrssaison noch verliehen werden könnte".