Gerücht: Rapid-Umzug nach Niederösterreich?

Raus aus Wien?

Gerücht: Rapid-Umzug nach Niederösterreich?

Artikel teilen

Zieht Rapid zumindest teilweise von Wien nach Niederösterreich?

Rapid sucht schon seit geraumer Zeit nach einem geeigneten Baugrund für ein Trainingszentrum. In Hütteldorf ist wenig Platz. Derzeit trainieren Nachwuchs- als auch Kampfmannschaft auf der anderen Seite von Wien auf den Anlagen des Ernst-Happel-Stadions. Die Situation ist allerdings nicht wirklich zufriedenstellend, es kommt immer wieder zu Kapazitätsproblemen rund ums altehrwürdige Prater-Oval.

Geschäftsführer Peschek ließ bereits vor einem Jahr verlautbaren welche Möglichkeiten der Rekordmeister hat. "Es gibt drei Möglichkeiten: Die Pacht des gesamten Trainingszentrums beim Ernst-Happel-Stadion, ein Neubau in Wien oder ein Neubau außerhalb der Stadt. Nachdem wir hier sehr verwurzelt sind, würden wir Letzteres nur ungern machen."

Feststeht, dass die Trainingsinfrastruktur unzureichend ist. Ein Bericht der NÖN deutet darauf hin, dass Rapid wohl oder übel manche Bereiche raus aus der Stadt nach Niederösterreich auslagern muss.

Demnach machen in Niederösterreich Gerüchte die Runde, wonach Rapid seine Nachwuchs-Akademie ins Umfeld des Bahnhofs Tullnerfeld (ca. 30 km westlich von Wien) verlagern könnte. Das Bundesliga-Team würde wohl weiterhin das Trainingszentrum beim Ernst-Happel-Stadion nutzen.

Noch sind es Gerüchte und Spekulationen. Genaue Pläne für das Projekt wird Rapid erst bei der nächsten Hauptversammlung am 27. November seinen Mitgliedern vorlegen.

OE24 Logo