Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Deutliche Worte

Krankl: "Das ist der Tiefpunkt des SK Rapid"

Der Jahrhundert-Rapidler Hans Krankl mit der gnadenlose Analyse des Rapid-Debakels. 

Wien. Das Horror-Szenario ist eingetreten: Rapid muss in die "Kellergruppe" und verpasste die Meister-Qualifikation. Der legendäre Rapidler Hans Krankl sprach über die Blamage des SK Rapid auf oe24.TV. Seine Enttäuschung war klar anzusehen. "Ich war noch derjenige, der gesagt hat, wir werden es schaffen, auch als noch fremde Hilfe nötig war", so Krankl resignierend – "wir haben es ja nicht einmal selber geschafft."

Tiefpunkt der Grün-Weißen

"Ein 2:2 gegen Hartberg zuhause – das ist der Tiefpunkt des SK Rapid", sagte Krankl und brachte die Blamage auf den Punkt. Rapid sei die ganze Meisterschaft schlecht gewesen: Die Trainer-Streiterei – Gogo Djuricin sei nicht beliebt gewesen, das hätte man gespürt, so Krankl weiter. Djuricin habe aber auch nicht die Resultate gebracht.  "Es war eine sehr schlechte Saison, das hatte man von Rapid nicht erwartet. Das beginnt bei der Anhäufung von Funktionären, bis zur Kaderzusammensetzung und so weiter", so Krankl. 

Er müsse sich zusammenreißen, um nicht noch mehr zu sagen, schließt er seine erste Analyse.