Barisic

Paukenschlag:

Zoki Barisic wird bei Rapid Bickel-Nachfolger

Die finalen Gespräche sollen abgeschlossen und positiv verlaufen sein. 

Wien. Rapid hat offenbar für den scheidenden Sportchef Fredy Bickel einen Nachfolger gefunden. Wie "Sky" berichtet sind die finalen Gespräche mit Zoran "Zoki" Barisic abgeschlossen und positiv verlaufen. Der ehemalige Rapid-Trainer kehrt also nun in einer neuen Funktion zu seinem Herzensklub zurück.

Der 48-Jährige war von April 2013 bis Juni 2016 Cheftrainer bei den Hütteldorfern und wurde in den letzten Wochen und Monaten bereits als Nachfolger von Fredy Bickel gehandelt. 

Rückblick. Entlassen wurde Barisic bei Rapid damals im Juni 2016. Er war dort knapp über drei Jahre als Cheftrainer der Grün-Weißen tätig. Damals wurde er durch Mike Büskens ersetzt.
 
Bis Mitte Dezember trainierte Barisic den slowenischen Klub Olimpija Ljubljana. Die zusammenarbeit endete aber wegen unterschiedlichen Ansichten über die Transferplanungen. 
 
Bei Rapid bildet Barisic als Sportchef mit Trainer Didi Kühbauer ein Gespann, dass schon in den 90ern zusammengespielt hat.