Pyro-Wahnsinn stoppte Derby

Böller & Bengalen

Pyro-Wahnsinn stoppte Derby

Das Wiener Derby musste wegen dicker Rauchschwaden unterbrochen werden.

Kurz nach der Pause war wieder Pyro-Zeit für unverbesserliche Fans. Die Rapid-Anhänger vernebelten mit Bengalen zeitweise das ganze Weststadion. Schiedsrichter Grobelnik musste das Spiel für einige Minuten unterbrechen, bis sich die grün-weißen Rauchschwaden verzogen hatten.

Die heiße Partie steht unter strenger Beobachtung der Sicherheitskräfte. Nur durch ein starkes Polizeiaufgebot konnte eine angebliche Verabredung zu einer Massenschlägerei der rivalisierenden Fangruppen verhindert werden.

Hier mehr: +++Polizei kesselte Hooligans vor Derby ein+++

Zu Beginn der Partie störten die Fans nicht mit stinkendem Rauch, sondern beeindruckten mit toller Choreografie:

© GEPA