Rapid: Bickels Autoreifen aufgeschlitzt

Neue Eskalation

Rapid: Bickels Autoreifen aufgeschlitzt

Fan-Protest eskaliert: Unbekannte haben die Autoreifen des Rapid-Bosses aufgestochen.

Die Situation bei Rapid ist weiter äußerst angespannt.  Nach dem Zittersieg gegen Mattersburg stand erneut Trainer Djuricin im Mittelpunkt. Im Internet tauchten Videos auf, wo er den Vogel in Richtung Rapid-Fans gezeigt haben soll. Djuricin platzte der Kragen: "Gegen die Anschuldigungen wehre ich mich vehement, das ist eine Frechheit und traurig, mir das zu unterstellen. Ich werde mich nicht für etwas entschuldigen, was ich nicht getan habe", so der 43-Jährige. "Wenn ich jemandem den Vogel zeigen will, mach ich das anders."

Rückendeckung erhält er von Sportboss Bickel. Der Schweizer schoss gegen die Medien, sprach von Rufschädigung: "Ich habe absolut kein Verständnis. Was ich hier in den letzten Wochen an Beleidigungen und Unterstellungen erlebe, geht viel zu weit."

Video zum Thema: Rapid-Coach weist "Mittelfinger-Vorwurf" zurück
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wie explosiv die Lage bei Rapid bereits ist, zeigt ein weiterer Vorfall. Wie Fußball-Insider Peter Linden in seinem Blog schreibt, haben Unbekannte die Autoreifen des Rapid-Bosses aufgestochen. Der Protest mancher Rapid-Fans scheint völlig aus den Ufern zu laufen.