Rapid-Gerücht: Jetzt spricht Ali Hörtnagl

Neuer Sportdirektor?

Rapid-Gerücht: Jetzt spricht Ali Hörtnagl

Kehrt Ali Hörtnagl als Sportdirektor des SK Rapid zurück? 

Nach dem verlorenen Cup-Finale reagiert bei Rapid das Chaos, ist der Verein in einem Teufelskreis: Durch das Zittern um Europa kann Rapid derzeit kaum Planungen für die neue Saison machen. Welche Spieler gehen, welche bleiben und welche kommen? Sportboss Fredy Bickel dankt im Sommer ab, wird keine Personalentscheidungen mehr treffen. Ein neuer Sportboss muss rasch her. Doch die Suche gestaltet sich schwierig: Zoki Barisic ist nicht mehr Wunschkandidat Nummer 1, Peter Stöger soll abgesagt haben. Die Suche geht also weiter. 
 

Spektakuläre Rückkehr?

Zuletzt fiel wiederholt der Name Ali Hörtnagl. Für den aktuellen Sportdirektor beim FC Wacker wäre es eine Rückkehr, der 52-Jährige war von 2007 bis 2011 beim Rekordmeister engagiert. Hörtnagl wird bei Rapid sehr geschätzt, unter dem Tiroler wurde auch der letzte Meistertitel eingefangen. 
 
Hörtnagl selbst nahm am Samstag zu den Gerüchten Stellung. Im Interview mit „Sky“  ließ er ein Engagement bei Rapid offen.  „Fakt ist, dass ich mich nirgends angeboten oder ins Spiel gebracht habe“, so der 52-Jährige, „Ich gebe zu diesem Thema auch keine Stellungnahme mehr ab. Wacker Innsbruck hat derzeit Priorität, der Abstiegskampf ist in vollem Gange“