Rapid reagiert: Neuer Stürmer kommt

rapid-wien

Rapid reagiert: Neuer Stürmer kommt

Artikel teilen

Rapid ist unzufrieden mit seinen Stürmern und kündigt Neuverpflichtung an.

Rapid-Trainer Goran Djuricin hat es bereits angekündigt, jetzt ist es Gewissheit. Rapid will sich nach einem neuen Stürmer umsehen. "Wir sind ja nicht blind. Wir haben seit Wochen das Problem, dass unsere Stürmer nicht treffen", so der Coach.

Rapid wird laut den Verantwortlichen definitiv am Transfermarkt aktiv werden. Lediglich drei Stürmertore in dieser Bundesliga-Saison sind viel zu wenig. Joelinton und Kvilitaia können als Mittelstürmer nicht überzeugen. Für die gefährlichen Tor-Aktionen sorgen Mittelfeldspieler und Außenstürmer wie Schobesberger, Murg, Schaub oder Schwab.

Der Rekordmeister überlegt bereits in der Winterpause aktiv zu werden, auch wenn die Auswahl zu dieser Jahreszeit nicht so groß ist wie im Sommer. Noch einen Transferflop wird Rapid nicht verschmerzen können. Auch der Österreicher-Topf spielt in den Überlegungen eine Rolle.

Ein Leih-Geschäft über den Winter scheint eine realistische Variante. Philipp Malicsek, Eren Keles und Philipp Prosenik können verliehen werden, um Platz zu schaffen.

OE24 Logo