rapid jubel

rapid-wien

Rapid, Sturm: Gegner stehen fest

Artikel teilen

Rapid trifft in der zweiten Quali-Runde der UEFA-Europa-League auf den albanischen Vizemeister Schkodra. Sturm Graz bekommt es mit Siroki Brijeg (Bosnien) zu tun.

Fußball-Vizemeister Rapid Wien bekommt es in der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA-Europa-League mit dem albanischen Vizemeister Vllaznia Schkodra zu tun. Am Donnerstagabend musste sich das Balkan-Team vor eigenem Publikum gegen den irischen Club Sligo Rovers mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben, schaffte dank des 2:1-Auswärtssiegs vor einer Woche aber den Aufstieg. Das Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde steigt am kommenden Donnerstag in Wien, das Rückspiel eine Woche später in Albanien.

Der Gegner von Sturm Graz heißt Siroki Brijeg. Die Bosnier erlitten am Donnerstag vor eigenem Publikum gegen Bananz Eriwan aus Armenien zwar eine 0:1-Niederlage, stehen nach dem 2:0-Auswärtserfolg vor einer Woche aber in der nächsten Bewerbsphase. Das Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde steigt am kommenden Donnerstag in Graz, das Rückspiel eine Woche später in Bosnien.

OE24 Logo