Rapid-Verteidiger Greiml mit Kreuzbandriss lange out

Schock-Diagnose

Rapid-Verteidiger Greiml mit Kreuzbandriss lange out

Der Rapid-Verteidiger fällt damit rund ein halbes Jahr aus.

Mit Leo Greiml fällt einer der wenigen Gewinner der bisherigen Rapid-Saison monatelang aus. Eine MR-Untersuchung bestätigte am Montag einen Kreuzbandriss samt Meniskusverletzung im rechten Knie. Der 20-jährige Innenverteidiger soll in den kommenden Tagen operiert werden. Greiml kam in der laufenden Saison auf 20 Pflichtspiel-Einsätze für Grün-Weiß. Er hatte sich am Sonntag beim 1:1 in Hartberg ohne Fremdverschulden verletzt.

"Der Ausfall von Leo Greiml ist für uns sportlich, aber auch menschlich ein schwerer Verlust. Er ist ein Top-Profi und toller Mensch und ich bin überzeugt, dass er wieder in alter Stärke zurückkommt", erklärte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer in einer Aussendung.