rapid fans

Rapid Wien

Run auf Rapid-Abos

Artikel teilen

Rieseneuphorie bei Meister Rapid! Alle wollen beim Unternehmen Titelverteidigung dabei sein. Auch der Fanshop ist ab heute wieder geöffnet.

Der regierende Meister Rapid Wien steht bei seinen Anhängern weiter hoch im Kurs. Die Euphorie nach dem Gewinn des 32. Meistertitels ist ungebrochen. Der Ansturm auf Dauerkarten für die Heimspiele des Rekordmeister ist riesengroß. Die Fans sind neugierig auf die neuen Stars Georg Koch (Tor), Nikica Jelavic (Sturm) und Marcel Ketelaer (Mittelfeld). Jeder will bei der Mission Titelverteidigung dabei sein. Der Verein hofft jetzt sogar darauf, dass erstmals die magische 10.000er-Hürde beim Abo-Verkauf fällt.

10.000er-Marke
Immerhin waren bis Ende Juni schon 7.500 Abos für die kommende Saison verkauft. Darin enthalten: 800 Neuabonnenten. Zudem haben 2.500 treue Fans der Grün-Weißen ihre Dauerkarte bis jetzt noch nicht verlängert. Die Chancen stehen also gut, die 10.000er-Marke zu knacken. Noch wenige Tage bleiben all jenen Fans, die schon in der Meistersaison eine Jahreskarte hatten, um ihr Abo zu verlängern.

Abo-Verlängerung
Der Rekordmeister reagierte auf den großen Andrang seiner Fans: Um dem Ansturm auf die grün-weißen Tickets Herr zu werden, öffnet Rapid sogar am Sonntags (10-18 Uhr) seine Abo-Kassen beim Gerhard-Hanappi-Stadion.

Am Dienstag, 1. Juli, startet ab 10 Uhr schließlich der Verkauf von allen nicht verlängerten Abo-Karten sowie von restlichen für Dauerkarten vorgesehenen Plätzen. Hierfür sind der Fanshop und die Kassen 3, 4 und 5 beim Hanappi-Stadion vorgesehen. Übrigens: Der grün-weiße Fanshop ist nach den schweren Unwettern der letzten Tage wieder trocken gelegt und ist ab heute wieder für jedermann geöffnet.

Bahn frei
Aus dieser Sicht steht der grün-weißen Titelverteidigung nichts mehr im Wege.

OE24 Logo