Selfmade-Millionär als Rapid-Boss?

Rapid-Insider

Selfmade-Millionär als Rapid-Boss?

Krammer-Nachfolge: Roland Schmid greift an

Jungunternehmer Roland Schmid (43) besitzt die schönste Loge im Weststadion. Er hat die berühmte Planter's-Bar einfach nachbauen lassen. Sie ist der In-Treff bei den Rapid-Spielen. Wird sie im nächsten Jahr auch zur Präsidentenloge?

Schmid, der mit seiner Firma Immo United Premiumsponsor bei Rapid ist, ist nämlich fest entschlossen, im November die Nachfolge von Michael Krammer anzutreten, wird sich dem Wahlkomitee stellen. Schmids Slogan: "Wer Veränderungen will, muss mich wählen." im Kuratorium (1 Stimme) und bei den Fans (3 Stimmen) hat er gute Karten, im Präsidium (1 Stimme) nicht. Das forciert sein Mitglied Martin Bruckner. Beim Allianz-Mann würde alles so weiterlaufen wie bisher.