Rapid Heimtrikot

Klassische Längsstreifen

So sieht das neue Rapid-Heimtrikot aus

Artikel teilen

Rekordmeister Rapid hat am Montagvormittag sein neues Heimtrikot für die kommende Saison 2022/23 präsentiert.

In der Saison 2022/23 laufen die Hütteldorfer in klassisch grün-weiß-längsgestreiften Trikots kombiniert mit weißen Hosen und Stutzen auf. Zur Präsentation lud der SK Rapid diesmal in eine historische Straßenbahn aus dem Jahr 1927/28, die vom Urban-Loritz-Platz – an dem über viele Jahre hinweg das Klubsekretariat des SK Rapid beheimatet war – zum Weststadion (Deutschordenstraße) fuhr.

© SK Rapid
So sieht das neue Rapid-Heimtrikot aus
× So sieht das neue Rapid-Heimtrikot aus

Vor der Heimstätte stolzierten dann Maximilian Hofmann, Bernhard Zimmermann, Emanuel Aiwu und Kevin Wimmer in Beatles-Manier über einen grün-weißen Zebrastreifen und stellten die neue Wäsch' zur Schau.

"Die ersten grün-weißen Trikots aus den Jahren 1906/07 waren noch quergestreift, in der Premierensaison der Meisterschaft 1911/12 sind dann jedoch sowohl quer- als auch erstmals längsgestreifte Designs bekannt. Insgesamt wurden in 29 Saisons mit längsgestreiften Trikots gespielt, dadurch kann man die hohe Popularität erkennen und es freut mich, dass wir dieses mit Puma und der Einbindung zahlreicher Persönlichkeiten wieder für die Neuzeit interpretiert haben", sagt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo