So viel kostet Rapid der Totalumbruch

rapid-wien

So viel kostet Rapid der Totalumbruch

Artikel teilen

Insbesondere der Müller-Rauswurf wird für Grün-Weiß nicht billig.

Die Entlassung von Sportdirektor Andreas Müller kommt dem SK Rapid teuer zu stehen. Im November 2015 wurde der Vertrag mit dem Deutschen bis Sommer 2019 verlängert. Heißt: Rapid muss Müller weiter bezahlen.

+++ Rapid: Das sind die Trainer-Kandidaten +++

Bei einer kolportierten Jahresgage von rund 400.000 Euro ist das am Ende eine stolze Summe. Bei Trainer Mike Büskens kostet es nicht so viel. Er hatte einen Einjahresvertrag bis Sommer 2017.

Büskens der kürzeste Rapid-Coach
Büskens war der kürzest dienende Rapid-Trainer aller Zeiten (Juni 2016 bis Anfang November 2016). Rapid muss auch den davor gefeuerten Zoki Barisic noch bezahlen. Müller hatte dessen Vertrag bis 2018 verlängert.

Präsident Michael Krammer bereitet dies aber kein Kopfzerbrechen. Er sagte am Montag: "Wir glauben, dass es jetzt die Veränderung braucht. Es braucht die Mannschaft keinen großen Umbau, es muss vielleicht nur ein anderer Reiz her."

OE24 Logo