aufhauser janocko

Lazarett

Bullen-Verletztenliste immer länger

Nun sind auch Janocko und Aufhauser verletzt. Adriaanse warf Schweizer Meyer aus dem Kader.

Red Bull Salzburg muss beim Erstrunden-Rückspiel der Fußball-UEFA-Cup-Qualifikation am Donnerstag auswärts gegen Bananz Eriwan (Hinspiel 7:0) auch auf Vladimir Janocko und Rene Aufhauser verzichten. ÖFB-Teamspieler Aufhauser leidet unter einem eitrigen Zehennagel, der Slowake Janocko laboriert an einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. Das gab Salzburg-Coach Co Adriaanse am Dienstag, einen Tag vor dem Abflug nach Armenien, bekannt.

Bereits davor festgestanden war das Fehlen der Routiniers Niko Kovac (Muskelzerrung) und Alexander Zickler (Muskelfaserriss). Nicht im 17-Mann-Aufgebot für den Trip nach Armenien sind auch Milan Dudic, Tsuneyasu Miyamoto, Manuel Pamic, Mejdi Traoui, Remo Meyer (alle nicht in den Kader berufen) sowie Djordje Rakic (Olympia-Teilnahme).

Gar nicht gut zu sprechen ist Adriaanse auf Meyer, der Niederländer warf den Schweizer am Mittwoch aufgrund schwacher Trainingsleistungen bis auf weiteres aus dem Kader. "Ich brauche keine Touristen im Kader", meinte Adriaanse fuchsteufelswild in Richtung Meyer und empfahl dem 27-jährigen Eidgenossen: "Er soll sich ein bisschen Salzburg anschauen."