Bittere Pleite für VfL Wolfsburg

1:3 gegen Stuttgart

Bittere Pleite für VfL Wolfsburg

Klein legte bei seinem Comeback am Stuttgarter Rasen ein Tor auf.

Der VfB Stuttgart überwintert in der deutschen Fußball-Bundesliga auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Die Schwaben feierten am Samstag zum Abschluss der Hinrunde gegen den VfL Wolfsburg einen 3:1 Heimsieg und liegen damit aufgrund des besseren Torverhältnisses unmittelbar vor dem von Werder Bremen gehaltenen Relegationsplatz auf Rang 15.

Klein gab Comeback

Die Treffer für den VfB erzielten Daniel Didavi (22., 47.) und Filip Kostic (31.). Maximilian Arnold hatte die Gäste in der 14. Minute in Führung gebracht. ÖFB-Teamspieler Florian Klein gab bei den Stuttgartern sein Comeback nach überstandenen Bandscheibenproblemen und bereitete das dritte Tor seiner Mannschaft mit einem Idealpass vor, ehe er in der 85. Minute ausgetauscht wurde.