Leipzig - Köln

bundesliga

Leipzig bittet Kölner zum Tanz

Artikel teilen

Leipzig kann mit einem Heimsieg heute (20.30) an Kainz & Co. vorbeiziehen.

"Wir wollen in jedem Spiel die maximale Punkteausbeute", sagt Leipzig-Trainer Domenico Tedesco vor dem heutigen Duell mit Köln. Statt 12.500 dürfen wieder 15.000 ins Stadion. "Ich freue mich auf 15.000 Fans im Stadion. Grundsätzlich ist mein Gefühl, dass die Leute hungrig sind, Lust haben und dabei sein möchten", so Tedesco. Die jüngste Bilanz gegen Köln lässt bei den Bullen allerdings die Alarmglocken läuten.

Köln-Coach Baumgart nach Corona zurück

Von den letzten drei Aufeinandertreffen konnte man keines gewinnen. Leipzig holte zwei Unentschieden und kassierte eine Niederlage. Dazu verloren die Bullen zuletzt 2:3 gegen die Bayern. Aktuell liegt Köln mit den ÖFB-Legionären Florian Kainz, Louis Schaub und Dejan Ljubicic als Sechster einen Platz vor Leipzig. "Wir spielen gegen einen Gegner, der sehr kompakt und aggressiv ist. Alles, was sie machen, ist sehr stimmig. Deshalb stehen sie zu Recht da, wo sie sind - das hat wenig mit Zufall zu tun. Denn nach 21 Spieltagen kann es kein Zufall sein", weiß Tedesco.

Köln-Trainer Stef fen Baumgart steht nach einer Corona-Infektion heute vor dem Comeback an der Seitenlinie. Apropos Comeback: Der zuletzt angeschlagene Dortmund-Superstar Erling Haaland könnte am Sonntag gegen Union Berlin wieder im Einsatz sein. Er schrieb unter ein Foto auf Instagram: "Hört ihr das? Das ist der Sound meiner Rückkehr."
 

OE24 Logo