Burgstaller traf bei Schalke-Pleite

Ein Tor gegen HSV trotzdem zu wenig

Burgstaller traf bei Schalke-Pleite

Erster Sieg für HSV-Coach Titz. Burgstaller mit zehntem Saisontreffer.

Guido Burgstaller hat am Samstag in der deutschen Fußball-Bundesliga seinen zehnten Saisontreffer erzielt, zu feiern gab es aber nichts. Der Tabellenzweiten Schalke 04 verlor mit Österreichs Teamstürmer beim bisherigen Schlusslicht Hamburger SV mit 2:3 (1:1) und verpasste so den Clubrekord von sieben Siegen hintereinander.

   HSV-Trainer Christian Titz durfte sich im dritten Anlauf über seinen ersten Sieg freuen. Die Norddeutschen verdrängten mit dem ersten Sieg seit 15 Partien den 1. FC Köln auf den letzten Platz und haben das letzte Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt am Glimmen gehalten. Mit nun 23 Punkten liegt der HSV fünf Zähler hinter dem von Mainz gehaltenen Relegationsplatz.

   Naldo brachte die Gäste früh in Führung (9.), doch beim Kopfballtreffer war auch die Hand im Spiel. Nach Toren von Filip Kostic (17.) und Lewis Holtby (52.) gelang Guido Burgstaller der Ausgleichstreffer (63.), doch Aaron Hunt schoss den HSV noch zum umjubelten Sieg (84.).