RB Leipzig dreht Top-Hit gegen Gladbach

Deutsche Bundesliga

RB Leipzig dreht Top-Hit gegen Gladbach

RB Leipzig schafft nach einem 0:2-Rückstand eine fulminante Wende gegen Gladbach. Marcel Sabitzer und Co. erkämpfen sich einen 3:2-Sieg gegen die Elf von Marco Rose. Der Abstand auf Tabellenführer Bayern bleibt bei zwei Punkten.

Der FC Bayern liegt auch nach der 23. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga zwei Punkte vor dem ersten Verfolger RB Leipzig. Während der Titelverteidiger am Samstag einen problemlosen 5:1-Heimsieg über den 1. FC Köln einfuhr, feierten die Sachsen wenige Stunden später im eigenen Stadion gegen Borussia Mönchengladbach einen 3:2-Erfolg nach 0:2-Rückstand.

+++ Hier das Spiel im Detail +++

Marcel Sabitzer sah mit Leipzig zunächst wie der sichere Verlierer aus - zur Halbzeit lag man gegen die Gladbacher nach Treffern von Jonas Hofmann (6./Elfmeter) und Marcus Thuram (19.) 0:2 zurück. Der gelbverwarnte Sabitzer blieb zur Pause in der Kabine, sein Ersatzmann Alexander Sörloth erzielte in der 93. Minute per Kopf das 3:2 für Leipzig. Gladbachs Proteste, der Stürmer habe sich gegen Valentino Lazaro mit einem unerlabten Rempler Platz verschafft, bliebe folgenlos.

Davor hatten Christopher Nkunku (57.) und Yussuf Poulsen (66.) für die Leipziger getroffen. Bei Gladbach spielte neben Lazaro, der das Thuram-Tor vorbereitete, auch Hannes Wolf durch. Stefan Lainer fehlte wegen muskulärer Probleme.