Inter sucht bereits Lazaro-Ersatz

ÖFB-Star in der Kritik

Inter sucht bereits Lazaro-Ersatz

Die italienische Presse übt scharfe Kritik an Valentino Lazaro.

ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro hat am Sonntag sein Ligadebüt für Inter Mailand gegeben. Beim 4:3-(3:1)-Auswärtssieg bei Sassuolo kam der Rechtsaußen in der 73. Minute für Antonio Candreva, nach seiner Einwechslung kassierten die "Nerazzurri" allerdings noch zwei Gegentreffer. Mit 21 Punkten ist Inter einen Zähler hinter Juventus Turin Tabellenzweiter der italienischen Fußball-Serie-A.
 

Verheerende Statistik

Nach der Partei wurde scharfe Kritik an Lazaro geübt. Der Österreicher verlor bei seinem Kurzeinsatz alle fünf Zweikämpfe und sorgte bei 14 Ballkontakten für fünf Ballverluste, wobei einer zu einem Gegentor führte. Zudem sah der 23-Jährige auch noch die gelbe Karte.
 
Für die italienische Presse ist der Österreicher bereits jetzt ein Fehleinkauf, der mit dem Spielstil in der Serie A nicht klarkommt. Inter-Trainer Antonio Conte scheint zudem langsam die Geduld mit Lazaro zu verlieren. Sollte sich der ÖFB-Star nicht erheblich steigern, so soll im Winter mit Matteo Darmian bereits ein Ersatz geholt werden.
 
Lazaro war im Sommer von Hertha BSC Berlin um kolportierte 22 Millionen Euro nach Mailand gewechselt. Seinen bis Sonntag bisher einzigen Pflichtspielauftritt hatte der 23-Jährige am 17. September beim 1:1 in der Champions League gegen Slavia Prag.