'Stani' mit Sputnik V in Richtung Fußball-EM

Russicher Teamchef geimpft

'Stani' mit Sputnik V in Richtung Fußball-EM

Der russische Teamchef Stanislaw Tschertschessow ist wohl der einzige Trainer, der bei der EURO 2021 als Geimpfter anreist. Mit seinem Team wird er sich in Österreich auf die EM vorbereiten.

Der ehemalige Kulttorhüter und Wahl-Tiroler "Stani" Tschertschessow hat sich als einer der ersten internationalen Trainern impfen lassen. In Moskau wurde ihm der Corona-Impfstoff "Vaccinum Sputnik V" verabreicht. Nach der Impfung zeigte sich der 57-Jährige sichtlich erleichtert: "Mir geht es gut. Wir müssen alle bald wieder in unser normales Leben zurück kommen."

© Getty
'Stani' mit Sputnik V in Richtung Fußball-EM

Die Vorbereitungen auf die EM 2021 wird Russland wieder im gewohnten Trainingslager in Neustift im Stubaital verbringen. Schon für die Heim-EM 2018 in Russland hat man in Tirol seine Vorbereitung genossen. Am Ende scheiterte man im Viertelfinale an Vize-Europameister Kroatien. Russland trifft bei der EM 2021 in einer Gruppe auf Favorit Belgien, Österreichs WM-Qualifikationsgegner Dänemark und Finnland. Ob die Europameisterschaft überhaupt stattfinden kann, steht noch in der Schwebe.

Foda muss warten

Österreichs Teamchef Franco Foda wird mit seinen erst 54 Jahren wohl noch einige Zeit auf die Impfung warten müssen, werden in Österreich bekanntlich nur akut gefährdete Menschen zuerst geimpft. Derzeit ist Foda bei den Bundesligaspielen in den Stadien: Er war beim 0:0 zwischen Wolfsburg und Sturm, in Hütteldorf beim 4:1 von Rapid über Sturm sowie Dienstag beim steirischen Derby in Graz.