Aleksander Dragovic (Roter Stern Belgrad)

Mwene-Debüt bei PSV erfolgreich

Bittere Pleite für Dragovic-Klub in CL-Quali

Während Aleksander Dragovic mit seinem neuen Klub einen Dämpfer im Rennen um die Königsklasse hinnehmen musste, verlief das PSV-Debüt von Philipp Mwene erfolgreich.

ÖFB-Teamverteidiger Aleksandar Dragovic droht mit seinem neuen Club Roter Stern Belgrad in der Champions-League-Qualifikation das frühe Aus. Am Mittwoch unterlagen die Serben im Auswärtshinspiel der 2. Runde beim kasachischen Vertreter Kairat Almaty mit 1:2 und müssen im Rückspiel am kommenden Mittwoch in Serbiens Hauptstadt eine Aufholjagd starten. Dragovic spielte in der Viererkette durch.

Großer Erfolg war hingegen Philipp Mwene beschieden. Der Wiener feierte im ersten Pflichtspiel mit PSV Eindhoven einen 5:1-Heimsieg über Galatasaray Istanbul. Als rechter Außenverteidiger stand der Ex-Mainzer für die Truppe des einstigen Salzburg-Coachs Roger Schmidt über die gesamte Spielzeit am Platz. Zwei Tore erzielte mit dem ehemaligen DFB-Teamkicker Mario Götze ebenfalls ein PSV-Neuzugang, zudem schnürte der israelische Teamkicker Eran Zahavi einen Triplepack.