Frankreich gegen Kroatien Nations League

nations-league

Titelverteidiger Frankreich weiter sieglos – 0:1

Artikel teilen

Der amtierende Weltmeister und Nations-League-Sieger Frankreich steckt in der Krise. Das Star-Ensemble rund um Kylian Mbappe und Co. verlieren am vierten Spieltag gegen Kroatien 0:1. Damit sind "Les Bleus" als einziges Team in der Österreich-Gruppe noch ohne Sieg.

Der regierende Champion Frankreich bleibt in der laufenden Nations League auch nach dem vierten Auftritt sieglos. Der Weltmeister unterlag am Montagabend im Stade de France Vizeweltmeister Kroatien mit 0:1 (0:1). Altmeister Luka Modric erzielte in der 5. Minute per Foul-Elfmeter den einzigen Treffer der Partie. Die Franzosen liegen in der Tabelle nun zwei Zähler hinter Österreich auf Rang vier, Kroatien ist nach dem zweiten Sieg in Folge Zweiter hinter Dänemark.

Frankreichs Teamchef Didier Deschamps setzte in Saint-Denis auf acht Veränderung in seiner Startelf im Vergleich zu jener beim 1:1 in Wien drei Tage davor. Neben Karim Benzema stürmte Kylian Mbappe. Die Offensivwucht der Franzosen wurde aber schon nach wenigen Minuten ausgebremst: Innenverteidiger Ibrahima Konate traf den kroatischen Angreifer Ante Budimir im Strafraum am Knöchel. Nach einem VAR-Check ging es zum Elferpunkt. Bei Modric' Versuch war Milan-Keeper Mike Maignan im französischen Tor fast noch dran, der Spielmacher von Real Madrid durfte über Tor Nummer 22 im 152. Teamspiel jubeln.

Die Kroaten verlagerten sich danach darauf, Mbappe und Co. keine Räume zu überlassen. Frankreich fand zwar besser und besser ins Spiel, zwingende Chancen arbeiteten sich die "Bleus" aber kaum heraus. Auf der Gegenseite musste Maignan nach etwas über 70 Minuten gegen Lovro Majer parieren. Die Kroaten, bei denen in der Nachspielzeit auch Salzburgs Luka Sucic aufs Feld kam, hielten ihre Torsperre bis zum Schluss.

OE24 Logo