'Zweiter Anzug hat sich das verdient'

Krankl-Kolumne

'Zweiter Anzug hat sich das verdient'

ÖSTEREICH-Experte und Fußball-Legende Hans Krankl ist von der Notelf des ÖFB-Teams überzeugt.

Wenn die deutschen Legionäre in Schottland nicht können, müssen eben andere in die Bresche springen. Und darin sehe ich kein Problem: Auch sie haben eine große Qualität, haben jetzt die Chance, sich zu beweisen, und werden voll motiviert an die Sache rangehen. Eine große Auszeichnung ist der Großkader für Rapid: Vier Spieler waren schon lange nicht im Team dabei. Und Kara, Demir und Ljubicic haben sich ihr Debüt in den letzten Wochen absolut verdient.

Kara kommt Duell mit Schotten entgegen

Begeistert bin ich von Kara. Dass er sich gegen die Türkei und für Österreich entschieden hat, macht ihn noch sympathischer, als er eh ist. Er hat in den letzten Jahren einen großen Aufwind erlebt, sich bis zum Stammspieler bei Rapid hochgearbeitet. Das Team ist sicher die momentane Krönung. Jetzt muss er sich eine Stufe höher beweisen. Das Spiel in Schottland kommt ihm mit seiner Robustheit sicher entgegen. Egal ob mit oder ohne deutsche Legionäre: Ich erwarte in Glasgow einen Dreier.