olic

Transfer

Olic geht vom HSV zu den Bayern

Erster Neuzugang für die kommende Saison beim deutschen Rekordmeister: Der Kroate Ivica Olic kommt ablösefrei für drei Jahre.

Der kroatische Fußball-Teamspieler Ivica Olic wechselt im Sommer vom Hamburger SV zum deutschen Rekordmeister Bayern München. Direkt nach der frühmorgendlichen Ankunft in Dubai hat ein vom Nachtflug erschöpfter Bayern-Manager Uli Hoeneß die Geheimniskrämerei um Olic beendet. "Wir sind uns einig geworden. Es fehlen nur noch die Unterschriften unter den Vertrag", bestätigte Hoeneß auf der Internetseite des FC Bayern.

Dreijahresvertrag
Der 29-jährige Olic erhält in München einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2012, der ihm nach Medienberichten ein fürstliches Gehalt von vier Millionen Euro pro Jahr bescheren soll. Da Olic zudem ablösefrei zu haben war, soll der Kroate zusätzlich ein Handgeld in Millionenhöhe bekommen. Der laufstarke Olic ist der erste Neuzugang der Bayern für die kommende Saison und soll im Team von Trainer Jürgen Klinsmann Nationalspieler Lukas Podolski ersetzen, dessen Abschied aus München beschlossene Sache ist.

Die Unterschriften unter den Kontrakt könnten Hoeneß und Olic eigentlich im luxuriösen Fünf-Sterne-Hotel "The Palace" leisten, in dem die Bayern bis zum 10. Jänner logieren. Denn am Samstag reist auch der HSV zu einem Kurzaufenthalt nach Dubai. Der Bundesligist trifft in dem Emirat am Dienstag im Rahmen der Dubai Football Challenge auf den AC Milan mit seinem prominenten englischen Leihspieler David Beckham.

Suche nach Olic-Nachfolger
Olic war im Jänner 2007 für 2,5 Millionen Euro vom russischen Erstligisten ZSKA Moskau nach Hamburg gewechselt und machte sich mehr als bezahlt. In der laufenden Saison erzielte der Leistungsträger in 25 Pflichtspielen 12 Tore, weitere acht bereitete er vor. Womöglich werden die Hamburger bei der Suche nach einem Olic-Nachfolger wieder in Russland fündig: Als ein Kandidat wird Mittelstürmer Pawel Pogrebnjak von Zenit St. Petersburg gehandelt.