Rooney verpasst alle EM-Gruppenspiele

Rote Karte

Rooney verpasst alle EM-Gruppenspiele

Englands Teamstürmer wurde nach Ausschluss drei Partien gesperrt.

Englands Fußball-Nationalteam muss bei der Fußball-EM in Polen und der Ukraine im nächsten Jahr in der gesamten Gruppenphase auf Wayne Rooney verzichten. Der Stürmerstar von Manchester United ist am Donnerstag von der Disziplinar-Kommission der UEFA für drei Pflichtspiele gesperrt worden. Der 25-Jährige hatte am Freitag in Englands EM-Qualifikationspartie in Podgorica gegen Montenegro (2:2) 20 Minuten vor Schluss wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

England hat nun drei Tage Zeit, um gegen das Urteil Einspruch einzulegen. Ob der englische Verband (FA) von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, war am Donnerstagabend noch nicht fix. Die FA wollte zuerst die Begründung der UEFA abwarten und die Sache intern beraten.

Rooney, der nun wohl auch um einen Platz im EM-Kader Englands bangen muss, gilt als Wiederholungstäter. Im WM-Viertelfinale 2006 hatte er gegen Portugal (1:3 nach Elfmeterschießen) die Rote Karte gesehen, bei der WM 2010 in Südafrika nach der Nullnummer gegen Algerien vor laufender Kamera die englischen Fans beschimpft.