1:0 in Innsbruck

Spanischer Zittersieg gegen Südkorea

Spaniens Stars retten beim Test am Tivoli knappes 1:0 gegen Südkorea.

Tolle Stimmung im Stadion, Jubel und Applaus bei den Fans, als die Spanier um Andrés Iniesta und Cesc Fàbregas ins Stadion einliefen. Alle hofften auf ein Fußballfest des Europameisters und Mitfavoriten. Nur auf der Bank war der angeschlagene Liverpool-Star Fernando Torres, der nach zwei Knieoperationen noch geschont wurde.

Doch die Spanier taten sich schwer gegen die Südkoreaner, die gleich in den ersten 15 Minuten zwei tolle Chancen hatten.

Pause für Goalie Casillas
Erst danach schienen die Spanier aufzuwachen: Die erste Chance hatte Mata in der 22. Minute nach toller Vorarbeit von Iniesta. Ein Schuss von Llorente ging über das Tor, Fàbregas traf in der 35. Minute die Latte.

In der zweiten Halbzeit nahm Teamchef Vicente del Bosque Reina raus, Barcelona-Keeper Valdés durfte ran, für Iniesta, Fàbregas, Mata und Llorente kamen in der 57. Minute Xavi, Xabi Alonso, Pedro und Stürmerstar David Villa. Der brachte Bewegung ins Spiel der Spanier, scheiterte aber gleich dreimal (77., 78., 84.).

Sieg zum Abschluss des Österreich-Trainingslagers
Erst im Finish klappte es dann: In der 86. Minute gelang Jesús Navas mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern das Goldtor zum 1:0. Jubel bei den Spielern und den Fans – und für die Spanier war der Sieg der perfekte Abschluss ihres Trainingslagers in Schruns. Noch gestern Abend flog das Team nach Spanien zurück. Am Dienstag steht der letzte Test gegen Polen an, ehe sie Richtung Südafrika abheben.